Großartiges Utah – auf und abseits der Straßen rund um Kanab

Ein frei zugängliches Highlight in den Vermillion Cliffs südlich von Kanab ist das Gebiet von White Pocket. Jeder darf ohne Permit hinfahren, er muss nur erst mal hinkommen. Es gibt eine 40 km lange Schotterstrasse, wobei die letzten 10 km Tiefsand sind, garniert mit einigen felsigen Passagen. Insider kennen das Gebiet, normale Touristen eher nicht.

„Großartiges Utah – auf und abseits der Straßen rund um Kanab“ weiterlesen

Weiter über Nevada nach Utah

Durch Tina und Felix, die wir am Mono Lake getroffen haben, haben wir von noch einem Toyota-Flüsterer, Valley Hybrids, in Stockton erfahren. Um es kurz zu machen, nach einigem hin und her stellt sich raus, dass er die Plättchen zum Einstellen der Ventile da hat und wir fahren nochmal zurück nach Stockton in Kalifornien und lassen dort die Einstellung durchführen. Kleiner Wermutstropfen ist, dass die Ursache für das Ruckeln aber nicht gefunden wird und so müssen wir erst mal damit leben.

„Weiter über Nevada nach Utah“ weiterlesen

Vancouver Island

Über Vancouver Island hört man immer wieder Superlative und wir sind gespannt, wie es uns gefallen wird. Das Wetter ist herrlich und wir haben erst mal noch zwei Tage vor meinem per SMS vereinbarten Werkstatttermin und unserem Treffen mit Eric und Terry (Eric haben wir kurz nach Start unserer Reise in New Brunswick getroffen und er hat uns spontan zu sich nach Hause hier auf Vancouver Island eingeladen).

„Vancouver Island“ weiterlesen

Indianer, Goldgräber, das Cafe am Rande der Zivilisation und mehr …

Wir fliehen vor dem bescheidenen Wetter aus Hyder und fahren zurück zur Meziadin Junction und weiter auf dem Stewart-Cassier Highway 37 Richtung Süden. Nach wenigen Kilometern besuchen wir das Lax an Zok Fish Camp des Gitanyow Stammes der First-Nation am Meziadin River, die hier seit mehr als tausend Jahren leben.

„Indianer, Goldgräber, das Cafe am Rande der Zivilisation und mehr …“ weiterlesen