Durch Quebec und Ontario…

Nach nun mehr zwei Wochen und 3.000 km haben wir gestern in der Nähe der Niagara Falls zum ersten Mal auf einem offiziellen Campingplatz eingecheckt (dieser hat gestern geöffnet!). Das genießen wir doppelt, weil wir davor praktisch 4 Tage Regen hatten, der uns von Quebec bis Toronto über mehr als 800 km begleitet hat.

Was haben wir gesehen?

Basilika Saint Anne: ca. 20 km vor Quebec, der Großmutter von Jesus geweiht (wusste gar nicht, dass man die Großmutter von Jesus kennt). In der Kirche (ca. 80 Jahre alt) ein Schrein (Säule) mit der Heiligen Anne (350 Jahre alt), die im Jahr von 1,5 Mio. Pilgern besucht wird (mehr Besucher als Neuschwanstein!)

Basilika Saint Anne
Basilika Saint Anne

Quebec: Regen und Sonne gemischt, hübsche überschaubare Altstadt und das beeindruckende Hotel Fairmont Le Chateau Frontenac, Wahrzeichen der Stadt. Unser Eindruck ist, dass hier im französischsprachigen Teil Kanadas die Leute deutlich zurückhaltender gegenüber Fremden sind.

Hotel Fairmont Le Chateau Frontenac
Hotel Fairmont Le Chateau Frontenac

Montreal: Regen, Großstadt, Basilika Notre-Dame de Montreal (innen ganz aus Holz und sicher eine der schönsten Kirchen, die wir je gesehen haben), parken im Zentrum problematisch. Aufgrund einer gröberen Autobahnsperrung wegen Bauarbeiten und verwirrender Umleitungen irren wir ewig umher, um aus der Stadt wieder rauszukommen.

Basilika Notre-Dame de Montreal
Basilika Notre-Dame de Montreal

Toronto: Sonne, 80 km dichter Verkehr auf 8- bis 18-spurigem Highway (wie ein großer Fluß aus Autos). Auf die Innenstadt haben wir deshalb verzichtet. Wegen des kürzlichen Anschlags sind alle behördlichen Fahnen auf Halbmast geflaggt.

Niagara Falls: Sonne und die Niagarafälle (über 8 Mio. Besucher im Jahr), am Abend vom Skylon Tower aus, danach mehrfarbig beleuchtet in der Vollmond-Nacht (auf dem Heimweg einem Skunk begegnet) und dann nochmal um 6:15 bei Sonnenaufgang. Ein tolles Highlight! Nicht zu vergessen ein 3 Euro Parkplatz 5 Minuten vom Wasserfall entfernt und fast keine Besucher.

Niagara Falls
Niagara Falls
Niagara Falls - bei Nacht
Niagara Falls – bei Nacht und Vollmond

Heute sitzen wir also auf diesem wunderschönen Campingplatz in Lincoln und ich habe endlich einige kleine ausstehende Arbeiten am Auto durchgeführt. Wir faulenzen bei über 25 Grad in der Sonne, denn heute Nacht soll es wieder anfangen zu Regnen.

Morgen geht es weiter zunächst nach Norden dann nach Westen auf ein langes Teilstück ohne größere Highlights…

 

2 Antworten auf „Durch Quebec und Ontario…“

  1. Schade, dass ihr so viel Regen hattet – aber es kann ja nur besser werden! Und so nah und so günstig an den Niagara-Fällen – das hat doch mal was!
    Euch weiterhin eine gute Fahrt – schöne Grüße aus dem sonnigen Bayern!
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.